Einzeldokument

C01/S05/237-239

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1839-08-07
Alternative Datierung:
1839-08-08 und 1839-08-09 [Fortsetzungen]
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
5
Anfang des Briefes:
J'ai enfin reçu hier votre lettre, Monsieur, et quoique, sans reproche, je vous aie déjà écrit trois fois
Inhaltliche Stichpunkte:
Erhalt seines Briefs. Billets an Masselin. Ihre Gesundheit während der Reise und jetzt. Bitte, den an Guerrier de Dumast geschriebenen Brief bzw. dessen erste Seite an sie zurückzusenden. Seine Neugierde auf die Dose von M. Christian. Dessen Ruf. Erhalt des Briefs von Montémont. Bitte, Jullien ein Exemplar ihrer Werke [„Oeuvres complètes“?] auszuhändigen für den Kongress in Caen. Artikel, den Barbier übernimmt. Bitte, diesem die Kosten für einen Artikel zu erstatten, ebenso wie an Canot. Nach Dyck nachgeschickte Zeitungen („Journal des Débats“ und „Courrier“). Preis für ihre kleine Edition, die sie loswerden will, bevor sie die zweite veröffentlicht. Verkauf evtl. über einen Buchhändler von Barbier. Anzahl der bleibenden Exemplare? Fehlende Blätter, die ihr M. Lainé nicht ausgehändigt hat. Wohlergehen von Félix. Dessen Ausflug per Pferd zur jungen Hompesch. Alexandre, der ihnen auf der Strecke entgegengeritten ist. Seine Bezahlung. Nachricht über ihre Ankunft an ihren Bruder? Anteilnahme an seiner Gesundheit. Gesundheit im Alter. Zahlung an M. C.? Geänderter Bon für Mme Outhwaite. Koliken in der Nacht. Erhalt eines Briefs von Barbier mit Artikel aus dem „Moniteur“ über ihre „Pensées“. Gesteigerte Nachfrage durch Presseartikel. Anweisungen zum Vertrieb ihrer Werke. Anhaltende Koliken. Sie glaubt sich auf dem Weg der Besserung.
Weitere Personen:
Didot, Firmin; Lantier, Étienne-François de; Francq, Félix, baron de; Barbier, Louis-Nicolas; Sauvo, François; Guerrier de Dumast, Prosper; Jullien de Paris, Marc-Antoine; Francq, Alexandre de; Masselin, Monsieur (homme d'affaires der CdS ab circa 1819 bis mindestens 1829); Courier de Méré, Paul-Louis; Lainé, Monsieur; Arthus-Bertrand, Claude; Canot / Canaux, Monsieur (unklar ob Vertrauensmann der Salm-Dyck oder/und Cousin der Francq?); Hompesch, Fräulein von (Tochter?); Outhwaite, Madame
Orte:
Cambrai; Caen; Arras
Schlagwörter:
Constance de Salm - Vermarktung; Gelehrte Gesellschaft; Buchhandel/Verleger; CdS: Pensées (1829, 1835, 1846); CdS: Œuvres complètes (1842); CdS: „Petite édition“ (um 1834)
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C01/S05/237-239. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-0656?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.