Einzeldokument

C01/S05/064-066

Verfasser:
Sanson de Pongerville, Jean-Baptiste
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1837-04-07
Ausstellungsort:
Nanterre
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Princesse! Voilà qu'au moment-même où nous nous disions en famille, il faut écrire à Dyck
Inhaltliche Stichpunkte:
Entbehrung durch Abwesenheit der CdS und Notwendigkeit, nach Dyck zu schreiben. Erhalt ihres Briefs und Freude über ihre Verse. Verse. Lithographiertes Porträt der CdS nach Girodet. Freude über Projekt eines deutschen Literaten, seine Biographie der CdS zu übersetzen und in Deutschland zu veröffentlichen. Verse. Anteilnahme seiner Frau am Wohlergehen von CdS und Félix auf dem Land. Wichtigkeit der rue Richer für die Freunde der CdS. Ungewissheit ihrer Rückkehr nach Paris wg. Krankheit seiner Mutter. Langsames Vorwärtskommen mit dem „Milton“. Treffen mit Duval, den er als mürrisch bezeichnet. Zeichnet dessen Charakterbild; als Rolle in einer Komödie könnte er Erfolg haben. Dessen gutes Herz und großes Talent. Grüße seiner Familie. Freundschaftsbekundung.
Weitere Personen:
Girodet-Trioson, Anne-Louis, eigentl. Girodet de Roussy; Francq, Félix, baron de; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Milton, John; Duval, Monsieur
Schlagwörter:
CdS: Sapho (1794); Briefpartner/Werk
Bestand:
Toulon
Verweise:
Abschrift: C03/S18a/028-030 >

Zitierempfehlung:
C01/S05/064-066. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-05xx?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.