Einzeldokument

C03/S15/274-275

Verfasser:
Barbier, Antoine-Alexandre
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1825-08-16
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Princesse, il y a longtemps que je ne vous ai parlé de mon intérieur.
Inhaltliche Stichpunkte:
Besuch der Tante seiner Frau. Bs Versuche, seinen Sohn zu verheiraten. Der andere Sohn wird auch im Buchhandel arbeiten. Bs dritter Sohn ist Seminarist. Lektüre der Werke von X. de Maistre und Vorwort als Grund für Verbot des Werks in Russland. Kurzes Buch von Châteaugiron über eine ägyptische Witwe und einen französischen Offizier. Guter Artikel über Denon. Zusammentreffen mit Césarini und dessen Bericht über einen Notar, der bei der 'Frankfurter Lotterie' gewonnen hat, bei der CdS ihr Geld verloren hat. Porträt der CdS in der „Galerie des contemporaines“ und guter Artikel.
Weitere Personen:
Amalric, François de Sales; Denon, Dominique Vivant, baron; Maistre, Xavier de; Châteaugiron, Hippolyte de; Césarini, Jacques-Auguste-Vié de
Orte:
Sankt Petersburg; Coulommiers
Schlagwörter:
Pressefreiheit/Zensur; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C03/S15/274-275. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-058b?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.