Einzeldokument

C03/S17/083-084

Verfasser:
Ladoucette, Jean Charles François, baron de
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1833-10-23
Ausstellungsort:
Viels-Maisons
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Madame, cette fois, j’ai reçu dans mon ermitage et non dans une auberge, votre gracieuse lettre dont les caractères à déchiffrer ont plus de prix
Inhaltliche Stichpunkte:
Danke für Brief. Ladoucette zurück in Viels-Maisons. Zufrieden mit seiner Reise in die Ardennen. Der junge Magistrat [= Eugène] macht seine Sache gut. Ladoucettes häufige Reisen. Théis‘ Schulden bei der Société philotechnique. Schwache Gesundheit Pougens‘. Krankheit Montignys. Unterbrechung des Drucks seiner Schrift über die Hochalpen wegen dienstlicher Verpflichtungen in Laon. Preußische Kriegsabsichten? Landtag in Düsseldorf, danach kann SRD nach Paris kommen. Politisches Weltgeschehen. CdS‘ „Soixante ans“.
Weitere Personen:
Pougens, Charles de; Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Montigny, Caroline de; Ladoucette, Eugène de
Orte:
Düsseldorf; Laon; Preußen; Ardennen
Schlagwörter:
Deutschland - Politik; Gelehrte Gesellschaft; Reise/Mobilität; CdS: Mes soixante ans, ou Mes souvenirs politiques et littéraires (1833); Krieg/Konflikt; Briefpartner/Werk
Bestand:
Toulon
Verweise:
Original: C07/S53/167-169 >

Zitierempfehlung:
C03/S17/083-084. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-056a?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.