Einzeldokument

C03/S13/116-117

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Duval, Amaury, eigentl. Charles-Alexandre-Amaury Pineux
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1831-08-20
Alternative Datierung:
1831-09-09 [Fortsetzung]
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Quoique j'aie chargé Monsieur Drais d'aller chez vous, Monsieur et ancien ami,
Inhaltliche Stichpunkte:
Gute Ankunft der CdS in Dyck. Langeweile und Absicht, in einem Monat nach Aachen zu reisen und dort die Rückkehr nach Paris abzuwarten. Unwillen, von der Lage in Belgien zu schreiben, da sie das in vielen anderen Briefen getan hat. Gefühl, wie in einer Wolke zu leben, man weiß nur, dass die Franzosen in Tirlemont sind und vertraut auf die Verträge. Es gibt nicht mehr Militäreinheiten als letztes Jahr, man sorgt sich eher um die Cholera. D. soll ihr kurze Nachrichten schicken, ob es ihm gut geht. Fortsetzung: Gäste zu SRDs Geburtstag. Arbeit der CdS an einer neuen Schrift. D. als Unterzeichner einer Liste oder Petition in einer Zeitschrift zusammen mit anderen Schriftstellern, um einen nicht genannten Anwalt zu unterstützen. Man hat CdS berichtet, Viennet würde „ministériel“.
Weitere Personen:
Viennet, Jean-Pons-Guillaume; Salm, Constance de (CdS)
Orte:
Aachen; Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Köln; Koblenz; Tirlemont; Rheinland
Schlagwörter:
Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Cholera; Militär; Belgien - Politik
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C03/S13/116-117. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-04z2?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.