Einzeldokument

C01/S03/047-049

Verfasser:
Pailliet, Jean Baptiste Joseph (Anwalt der CdS in Orléans, um 1829)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1829-03-13
Ausstellungsort:
Orléans
Empfängerort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Madame, je ne demandais pas à Votre Altesse, dans ma dernière lettre
Inhaltliche Stichpunkte:
Keine Zahlung von (monatlich) 1000 Francs Pipelets an Minette zwischen dem Zeitpunkt der Trennung und dem Tod des Vaters von Pipelet. Was ist mit Zahlungen zwischen dem Tod 1809 und 1812 (Zahlung der 20.000 Francs an Minette)? Zahlungsbelege? Verpflichtung Pipelets zur Zahlung. Wichtiges Argument für die Gegenseite. 20.000 Francs sind Schenkung des Vaters. Beiliegend Abschrift der Argumentation Pailliets in der Angelegenheit. Bevorstehende Abreise nach Tours. Unterrichtung CdS‘ über Ausgang des Prozesses. Besuch bei CdS vor Beginn ihres persönlichen Verfahrens. Bitte um 600 Francs. Brief an Lemaître, dennoch mehr Vertrauen in Théis‘ Hilfe vor Ort.
Weitere Personen:
Pipelet, Jean-Baptiste; Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Pipelet, Kinder des verstorbenen Ex-Manns von CdS aus zweiter Ehe; Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette; Lemaître, Monsieur (CdS' Anwalt in Laon)
Orte:
Tours
Schlagwörter:
Wirtschaft/Finanzen
Bestand:
Toulon
Verweise:
Abschrift: C03/S16/124-125 >

Zitierempfehlung:
C01/S03/047-049. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-04ut?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.