Einzeldokument

C04/S32/129-131

Verfasser:
Salis, Sophie de, verh. baronne de Triqueti
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1834-07-25
Ausstellungsort:
Varennes (Schloss), Gde. Amilly
Austellungsort (Transkript):
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Il m’a fallu malgré moi, très chère amie, remettre à vous écrire à Dyck, quoique j’eusse bien désiré répondre
Inhaltliche Stichpunkte:
Danke für Brief. Sehr beschäftigt, daher keine frühere Antwort. Heirat ihres zweiten Sohns mit einer Engländerin und Verkauf der Besitzungen ihrer Eltern. Dank für schmeichelhafte Notiz zu ihrer Person in der neuen Auflage der „Épîtres à Sophie“. Bevölkerung in Frankreich sehr mit politischen Fragen beschäftigt, ebenso wie in der Schweiz. Dank für Einladung nach Dyck. Zufriedenheit ihres älteren Sohns mit seiner Ehe, Zufriedenheit Triquetis durch die Nähe des jungen Ehepaars. Entschluss ihrer Tochter, nicht heiraten zu wollen. Bitte um Nachrichten.
Weitere Personen:
Triqueti, Henri Joseph François, baron de; Triqueti, Mademoiselle de (Tochter von Sophie de Salis)
Schlagwörter:
CdS: Épîtres à Sophie (1801); CdS: Œuvres complètes (1842)
Bestand:
Toulon
Verweise:
Abschrift: C03/S17/139-140 >

Zitierempfehlung:
C04/S32/129-131. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-04mp?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.