Einzeldokument

C05/S40/122-125

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Châtelain, Monsieur
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1834-10-14
Alternative Datierung:
1834-10-29 [Fortsetzung]
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
6
Anfang des Briefes:
Vous êtes sans doute étonné, Monsieur, de n'avoir pas entendu parler de moi depuis que je suis ici
Inhaltliche Stichpunkte:
Entschuldigt ihr verspätetes Schreiben mit ihrem gesundheitlichen Zustand und der Arbeit an einem neuen Werk. Dankt für die Ausgaben des „Moniteur du Commerce“. Freude über die Bekanntschaft mit Delbruck, einem Mitarbeiter von Chatelain. Lobt inhaltlich und stilistisch zwei Briefe über einen wissenschaftlichen Kongress in Potiers, bei dem es u.a. um die Académie de peinture à Rome gegangen ist. CdS ist auch der Meinung, dass die Akademie in Rom ihre Bedeutung innerhalb der künstlerischen Laufbahn verloren hat. Ist erfreut über die Teilnahme einer Frau an dem Kongress, an dem sie auch teilgenommen hat [?]. Betont ihre bescheidene Haltung innerhalb ihrer literarischen Laufbahn und dass ihr sozialer Rang darin für sie keine Rolle spielt... Auch bei der Wahl ihrer Freunde legt sie darauf keinen Wert. Bittet Chatelain, ihr aufgrund der Reduzierung ihres Freundes- und Korrespondentenkreises von literarischen und anderen Neuigkeiten zu berichten, die nicht in den Zeitungen stünden. Erhält täglich sieben französische Zeitungen unterschiedlicher couleur. Fortsetzung des Briefs ca. zwei Wochen später. Sorgen um Gesundheitszustand ihres Enkels Constant. Schlägt Chatelain auf dessen Anfrage vor, in der Zeitung „Gironde“ Teile aus den „Pensées“ zu veröffentlichen. CdS ist einverstanden, dass Chatelain als erster ihre „petite édition“ rezensieren will. Doch das Werk erscheint erst in fünf bis sechs Wochen. Bemerkungen zu ihrem Lied „Mon retour en France“, welches 1815 entstanden ist.
Weitere Personen:
Francq, Constant de; Leroy de Bacre, Félicie, geb. Dalpayet; Delbruck, Monsieur
Orte:
Brüssel; Paris; Poitiers
Schlagwörter:
Karriere/-förderung; Constance de Salm - Rezeption; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; CdS: Mon retour en France (1815); CdS: Pensées (1829, 1835, 1846); CdS: Ouvrages divers en prose (1835)
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C05/S40/122-125. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-048v?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.