Einzeldokument

C05/S37/180-182

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Hompesch, Thérèse-Angélique, Gräfin von, geb. von Aarschot-Schoonhoven
Empfänger (Transkript):
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1833-02-00
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Il y a déjà longtemps que j'ai reçu votre lettre, ma chère voisine,
Inhaltliche Stichpunkte:
Gesundheitszustand der CdS als Grund für verzögerte Antwort. Beginn des Jurastudiums und Tagesablauf des Constant. Felix’ Arbeit mit M. Holzer. Alexandres Eintritt in die Militärschule Saint-Cyr. Ärger über Mlle. Dahmen: zu häufige Fastenzeiten auf Anleitung eines Priesters entgegen vorab getroffener Absprachen. Kündigung und Bemühungen um eine neue Stelle. Glückwunsch zu positiven Neuigkeiten. Abwesenheit des SRD. Verlust nahestehender Freunde. Ablehnung, den Winter in Dyck zu verbringen, da die Einsamkeit dort zu groß sei. Für SRD ist das anders, da es sich um seinen Geburtsort handelt. Beschäftigung des SRD mit Botanik. Reisepläne. Möglicher Landtag. Sturmschäden in Dyck. Birnenförmiger Kopf des Königs und diesbezügliche Anekdote.
Weitere Personen:
Dahmen, Ida, verh. Mengelbier; Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Constant de; Salm-Salm, Felix Prinz zu; Francq, Alexandre de; Louis-Philippe Ier, König der Franzosen; Holzer, Herr
Orte:
Aachen; Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Schlagwörter:
Religion/Kirche; Militär
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C05/S37/180-182. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-03y2?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.