Einzeldokument

C05/S35/074-075

Verfasser:
Stassart, Goswin Joseph Augustin, baron de
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1828-05-31
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Vous savez combien j'attache de prix à votre souvenir: votre obligeante lettre du 3 et vos beaux vers m'enchantent...
Inhaltliche Stichpunkte:
Dank für Brief und Verse. Hätte er gewusst, dass sie in Brüssel ist, hätte er sie dort besucht. Sein Haus in Corioule bei Namur liegt fast auf ihrem Weg. Einladung dorthin. Krankheit seiner Ehefrau. Sie geht wegen ihres Nervenleidens zur Kur nach Chaudfontaine, weil ihr Arzt das Wasser in Aachen für zu heiß hält. Schwärmt von Dyck, wohin CdS aber noch nicht wieder reisen darf (?). Wunsch, CdS in Paris zu besuchen. Stassart ist aber in dieser Jahreszeit verhindert. Er hat ihre „Épître sur le siècle“ gelesen und eine Rezension im „Journal de la Belgique“ vom 22.5.1828 veröffentlicht. Grüße an SRD.
Orte:
Aachen; Brüssel; Paris; Corioule; Namur; Chaudfontaine, Belgien
Schlagwörter:
Constance de Salm - Rezeption; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; CdS: Épître sur l’esprit et l’aveuglement du siècle (1828)
Bestand:
Toulon
Verweise:
Original: C08/S69/001-002 >; Abschrift: C07/S58/011-012 >; Abschrift: C03/S15/572-573 >

Zitierempfehlung:
C05/S35/074-075. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-03ql?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.