Einzeldokument

C05/S34/052-053

Verfasser:
Mentelle, Edme
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1809-10-21
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Madame, j'ai été hier bien affligé d'apprendre que vous aviez été malade, j'ai su cette nouvelle de Gudin
Inhaltliche Stichpunkte:
Erläutert Gründe für sein langes Nicht-Schreiben: Arbeit an einem Werk „Études géographiques historiques“ zum Unterricht von jungen Frauen, zu Prüfungen und Preisen [des Instituts?]. Feier der Mme Mentelle in Paris. Krankheit. Soll einen Kandidaten von Laya unterstützen, der „professeur d’eloquence latine“ am Collège de France werden will. Wahlen zur Besetzung des Platzes im Institut von Leblond, vermutlich durch Clavier. Erkundigt sich, ob CdS Minette schon verheiratet hat. Sollte sein [oben erwähntes?] Werk gedruckt werden, könne es Minette als Einführung in das Studium der Geschichte dienen. Spielt auf den Umgang des „Journal de l’Empire“ mit einer Person des Freundeskreises an.
Weitere Personen:
Clavier, Étienne; Gudin de La Brenellerie, Paul-Philippe; Langlès, Louis-Mathieu; Laya, Jean-Louis; Leblond, Gaspard Michel, gen. abbé; Boyer, Alexis (Chirurg) ; Mentelle, Madame (zweite Frau des Edme Mentelle, geb. de La Noue); Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Gelehrte Gesellschaft
Bestand:
Toulon
Verweise:
Original: C07/S55/062-064 >

Zitierempfehlung:
C05/S34/052-053. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-03n6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.