Einzeldokument

C06/S47/026-027

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Barbier, Antoine-Alexandre
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1821-02-06
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
C'est enfin moi, Monsieur et bien véritable ami, je puis vous écrire combien j'ai été sensible au vif intérêt que vous avez pris à ma situation.
Inhaltliche Stichpunkte:
Genesung CdS' nach Krankheit. SRDs Rat, nicht mehr über Tod Minettes zu sprechen. Wiederaufnahme der Arbeit. Trost. Bitte um zahlreiche Briefe. Absicht CdS', den Kreis ihrer Briefpartner zu verkleinern. Büchersendung von Raboteau. Viele politische Gespräche in Dyck. Angriffe auf den französischen König. Wunsch nach Einsamkeit angesichts der politischen Geschehnisse. Einsamkeit in Dyck. Zunehmende Steuerlast der einfachen Bevölkerung in Deutschland. Hoffnungen auf Verfassungsverhandlungen auf dem Kongress von Laibach. Plan CdS', den Neffen des preußischen Königs in Düsseldorf zu sehen. Absicht, ansonsten zurückgezogen zu leben.
Weitere Personen:
Raboteau, Pierre Paul ; Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Louis XVIII, König von Frankreich
Orte:
Düsseldorf; Laibach = Ljubljana, Slowenien
Schlagwörter:
Deutschland - Politik; Frankreich - Politik; Wirtschaft/Finanzen
Bestand:
Toulon
Verweise:
Abschrift: C01/S04/054-055 >

Zitierempfehlung:
C06/S47/026-027. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-03im?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.