Einzeldokument

C07/S53/120-122

Verfasser:
Ladoucette, Jean Charles François, baron de
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1829-07-04
Ausstellungsort:
Plombières-les-Bains
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Madame, on n’a jamais écrit des lettres si jolies, si bonnes, si françaises sur les bords du Rhin!
Inhaltliche Stichpunkte:
Danke für Briefe. Großer Wert der Freundschaft zu CdS. Dankbarkeit seiner Tochter und seines Schwiegersohns. Besuch des Schwiegersohns bei CdS und SRD. Kuraufenthalt mit seiner Mutter. Vorschlag CdS’, seine Schriften an den preußischen König zu senden. Ablehnung aus verschiedenen Gründen (sein Verhältnis zum preußischen König, seine Rolle im Jahr 1815 etc.). Tagesablauf im Kuraufenthalt. Verse für eine junge Dichterin (Zitat). Bestärkt CdS in ihrem Memoiren-Plan. Sein Sohn Charles und die École polytechnique. Constant und Félix. Reise des preußischen Königs an den Rhein, nach Belgien und nach Paris. Einladung nach Viels-Maisons.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Roguet, Pauline, geb. de Ladoucette; Francq, Constant de; Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; Ladoucette, Jean Charles François, baron de; Roguet, Monsieur
Orte:
Viels-Maisons; Belgien; Rhein
Schlagwörter:
Freundschaft; Briefpartner/Werk; 1814/1815
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C07/S53/120-122. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-02oe?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.