Einzeldokument

C08/S64/192-194

Verfasser:
Hompesch-Rurich, Johann Baptist Ludwig Graf von (1759-1833), Vater von Hermann Philipp
Verfasser (Transkript):
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1819-08-06
Ausstellungsort:
Aachen
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse, vous avez eu des nouvelles récentes de la santé de Monsieur Ravelli par lui-même
Inhaltliche Stichpunkte:
Gesundheitszustand Ravellis. Dessen Pflege und Behandlung durch verschiedene Personen. Hoffnung auf Genesung und mögliche Rückkehr nach Dyck. Neues von seiner Familie, u.a.: Bäderbehandlung Théophiles; gute Zukunftsaussichten seiner Kinder. Bald abreisender Besuch. Abendessen anlässlich des Geburtstags des Königs. Kein Anstoßen auf die Mitglieder der Königsfamilie trotz Anwesenheit der zivilen und militärischen Obrigkeiten und allgemeine Gleichgültigkeit. Anschließender Ball. Das Gericht ('cour d'assises') als Versammlungsort für Fremde. Trotz trauriger Erinnerung an den Tod seines Sohnes Fortführen seines Lebens. Bitte um Neuigkeiten von CdS.
Weitere Personen:
Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; Ravelli, Monsieur (CdS' Sekretär ab 1819); Solders, Dr. [Mathias?]; Dorschell, Frau (Ehefrau des gleichnamigen Aachener Arztes)
Schlagwörter:
Karriere/-förderung
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C08/S64/192-194. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-0213?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.