Einzeldokument

C02/S09/664-666

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Raboteau, Pierre Paul
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1814-10-23
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Depuis que j’ai reçu votre dernière lettre, Monsieur, le désir d’y réponde avec quelque étendue
Inhaltliche Stichpunkte:
Aufenthalt des SRD in Wien, Nachricht auch im „Moniteur” erschienen. Militärische Einquartierungen auf Schloss Dyck, daher Verschiebung der geplanten Reise nach Paris (geplant in ca. 6 Wochen). CdS‘ Bemühungen, Deutsch zu lernen (Verse der CdS). Beruhigende Nachrichten von Paris durch die französische und die deutsche Presse. Besorgniserregende Nachrichten über Talleyrand auf dem [Wiener] Kongress: Sorge um Wiederaufnahme des Krieges wegen der schlecht laufenden Verhandlungen. Hoffnung für Deutschland. Zeitmangel der CdS für die Dichtung. Minette hat ihr Haus auf dem Land verkauft. Trübe Stimmung der CdS. Verse auf ihr „Mardi“, ihr „Jeudi“, ihr „Lundi“.
Weitere Personen:
Talleyrand-Périgord, Charles-Maurice de; Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Orte:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Paris; Wien
Schlagwörter:
Frankreich - Politik; Wiener Kongress; Salon/Gesellschaften; Militär; Krieg/Konflikt; Europa - Politik
Bestand:
Toulon
Verweise:
Original: C09/S74/164-168 >

Zitierempfehlung:
C02/S09/664-666. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-01q8?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.