Einzeldokument

C02/S09/410-411

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Raboteau, Pierre Paul
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1810-10-08
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Que je vous dise un mot, Monsieur et ami, pour vous tranquilliser au moins sur ma santé qui est passable,
Inhaltliche Stichpunkte:
CdS’ Dank für den letzten Brief mit Versen, CdS hat so viele Verse geschrieben, dass sie jetzt keine passenden übrig hat. Sie bleibt noch ca. 1 Monat (insgesamt 4 Monate Aufenthalt) in Dyck, wegen Gesundheit und vieler Geschäfte. CdS weiß um ihre schlechte Handschrift. Ihre freundschaftliche Beziehung zu Pugnet. Einige Verse über die Freundschaft. CdS schätzt die Verse des R. über die „Prix décimaux“.
Weitere Personen:
Pugnet, Monsieur; Raboteau, Emélie, verh. Ranson; Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Orte:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Paris
Vermerk:
Abschrift weicht vom Original ab (es wurde ca. 1 Seite übersprungen, u.a. über Umbauten in Paris und auf Schloss Dyck)
Bestand:
Toulon
Verweise:
Original: C09/S74/077-081 >

Zitierempfehlung:
C02/S09/410-411. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-01lx?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.