Einzeldokument

C10/S82/463-465

Verfasser:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD)
Empfänger:
Francq, Félix, baron de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1837-06-27
Ausstellungsort:
Düsseldorf
Empfängerort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Me revoici ici depuis hier, pour y rester jusqu'à demain soir.
Inhaltliche Stichpunkte:
Günstige Tageszeiten zum Reiten in der Hitze. Verletzung seines Pferdes am Huf. Ausreiten am gestrigen Tag. Anstehende Erziehungsmaßnahmen und Korrekturen für das Pferd. Brief an CdS. Details über die Rückreise. Missverständnis, ob Felix das Zimmermädchen oder die Gesellschaftsdame der CdS meinte. Funke ist informiert (?). Seine nächsten Aufenthalte auf Dyck und in Düsseldorf. Resolutionen, an denen er lieber nicht teilnehmen würde, besonders diejenige, die die adeligen Familien betrifft (unleserliches Wort). Diejenige über die Ehe erfordert seine Anwesenheit. Rät Felix, für seine Affen Leinen anfertigen zu lassen, wie er sie bei einem Herrn gesehen hat, der daran sein Äffchen spazieren führte. Muss zur Sitzung der Reichsstände aufbrechen. Wird den Brief morgen beenden. Sein Besuch am Sonntag.
Orte:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Düsseldorf
Schlagwörter:
Tier/Haustier
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C10/S82/463-465. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-011o?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.