Einzeldokument

C10/S82/452-454

Verfasser:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD)
Empfänger:
Francq, Félix, baron de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1838-06-12
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Empfängerort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je veux, mon cher Félix, t'adresser ma réponse à ta maman et je t'en dois une aussi
Inhaltliche Stichpunkte:
Brief an Félix und CdS. Spekulationen über die Ursachen der Koliken der CdS. Will der CdS seine Ärzte empfehlen. Schätzt es nicht, dass sie noch immer im Schlafzimmer und liegend isst. CdS soll auf der Hut sein vor zwei „Kerlen”, die es auf ihr Geld abgesehen haben. Ihre Verse an Ladoucette. Sein Bedauern, nicht in Paris zu sein. Regnerisches Wetter in Dyck. Blumenpflanzen im Garten. Ausritt und Besserung seines Pferdes. Geplante Route nach Düsseldorf mit Stopp in Neuss, um eine neue Fabrik zu Ölherstellung zu besichtigen. Charakter und Verhalten von Mlle Aline (Pferd). Verkauf einer Stute. Hat schöne Pferde in Düsseldorf gesehen. Preis der Pferde [unleserlich] und unvernünftiges Verhalten des Besitzers [Name unleserlich, ein General, der kurz darauf einberufen wurde]. Ratschlag an Félix.
Weitere Personen:
Ladoucette, Jean Charles François, baron de; Sachse/Saxe (auch Sachsen), Major/Colonel de
Orte:
Aachen; Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Paris; Düsseldorf; Neuss
Schlagwörter:
Tier/Haustier
Vermerk:
Mehrere unleserliche Ortsnamen und Personennamen.
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C10/S82/452-454. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-011h?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.