Einzeldokument

C10/S79/053-055

Verfasser:
Sandt, G. [de?]
Verfasser (Transkript):
G. Sandt
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1837-10-29
Ausstellungsort:
Köln
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Madame, une absence que j'ai faite est cause que je n'ai pu répondre de suite à la lettre que vous m'avez fait l'honneur
Inhaltliche Stichpunkte:
Freude über die Übersetzung ihrer Biographie. Seine Kontaktaufnahme mit F. Brockhaus in Leipzig. Sein Wunsch, ihre Biographie in einem bleibenden Werk publiziert zu wissen und nicht in einem ephemeren Journal. Geeignete Formate sind die Publikationen von Brockhaus („Zeitgenossen”) und Voigt in Weimar („Nekrolog”). Spezifität deutscher Journale: zahlreich, aber nur die wenigsten seien in ganz Deutschland verbreitet. Idee, auch über die Familie Salm und insbesondere SRD als Autor botanischer Werke zu schreiben. Unsicherheit, ob Brockhaus noch einen weiteren Band der „Zeitgenossen” veröffentlichen wird. Rät, die Übersetzung abzuwarten, mit Notizen über SRD zu ergänzen und dann erst Brockhaus, dann Voigt anzubieten. Er und seine Frau können die Einladung der CdS leider nicht annehmen. Grüße an CdS und SRD. Evtl. gemeinsame Jagd mit SRD nächsten Monat. Grüße an Félix de Francq.
Weitere Personen:
Brockhaus, Friedrich; Voigt, Bernhard Friedrich; Pfuel, General
Orte:
Leipzig; Weimar
Schlagwörter:
Constance de Salm - Vermarktung; Constance de Salm - Rezeption
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C10/S79/053-055. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-00u0?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.