Einzeldokument

C10/S77/107-109

Verfasser:
Depping, Georges-Bernard
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1831-09-16
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse, j’ai appris par mes collègues à la Société philotechnique votre heureuse arrivée
Inhaltliche Stichpunkte:
CdS’ Ankunft in Dyck. Ausbreitung der Cholera in Europa. Vorherrschaft der Politik und der Cholera-Sorgen gegenüber der Literatur. Literarische Neuerscheinungen. Neues Projekt des Buchhändlers Ladvocat. Auseinandersetzung zwischen Barthélémy und Lamartine. Weitere Neuerscheinungen. Bilanz des letzten Salons. Tod des Malers Dumont. Schwärmt von CdS’ Landleben. Rät ihr von einer baldigen Herausgabe ihrer Werke ab. Deppings Besprechung von CdS' „Souvenirs“ für die „Feuilles d’entretiens littéraires“ (Leipzig). Grüße von seiner Frau. Deppings Aufenthalt in Dyck im vergangenen Jahr.
Weitere Personen:
Sanson de Pongerville, Jean-Baptiste; Lavalette, Antoine Marie Joseph Chamans, comte de; Junot, Laure (Siehe Abrantès); Ladvocat, Pierre-François, gen. Camille Ladvocat (Buchhändler); Dumont, Pierre-Joseph; Barthélemy, abbé Louis; Lamartine, Alphonse de
Schlagwörter:
Constance de Salm - Vermarktung; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Buchhandel/Verleger; Bildende Kunst; Cholera; CdS: Mes soixante ans, ou Mes souvenirs politiques et littéraires (1833)
Bestand:
Toulon

Zitierempfehlung:
C10/S77/107-109. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-00px?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.