Einzeldokument

C11/S85/365-369

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Thurn und Taxis, Therese (Mathilde Amalia), geb. Herzogin zu Mecklenburg(-Strelitz), Fürstin von
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1823-05-00
Alternative Datierung:
1823-05-23 [Fortsetzung]
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
9
Anfang des Briefes:
C'est de Paris que je veux vous écrire / Dans ce foyer de tant de passions / De goûts divers, de bon sens, de délire / Tout ajoute aux sensations
Inhaltliche Stichpunkte:
Briefbeginn in Versform: CdS schreibt aus Paris, dem Foyer aller Leidenschaften, des Geschmacks etc. Vergangene Briefe der CdS drehen sich nur um ihre Trauer. Wiedersehen ihrer Freunde, ihres Landes und das Gefühl, keine Fremde mehr zu sein. CdS geht es langsam besser. Cds hat Freunde den Bericht über den Tod ihrer Tochter vorlesen lassen. Schwieriges Wiedersehen ihrer Freunde ohne ihre Tochter. Trost durch ihre Enkel. Angenehme Zusammentreffen jeden Mittwoch und Freitag mit ihren Freunden. Verschiedene Diagnosen ihrer Ärzte. CdS vertraut ihrem Hausarzt: Schwächung ihrer Organe aufgrund der erlittenen Krise, sie soll sich ablenken. Der Arzt Gall hingegen hatte ihr starke Medikamente verschrieben. Resignation der CdS, dass ihre Nervenkrisen immer wieder kommen werden. Fortsetzung des Briefes nach Rückkehr nach Dyck. Schönes neues Aachener Haus der CdS. Aus Taktgefühl kein Erwerb des Hauses, das der König bei Besuchen bewohnt. Aachener Mittwochsgesellschaften der CdS. Unterlegenheit der Gewohnheiten auf dem Land und in der Provinz, wenn man große Städte gewöhnt ist. Jeder kennt sich und weiß alles. Keine literarischen oder politischen Gespräche oder geheimen Verbindungen, man beobachtet sich. Im Vergleich dazu ist Paris eine moralische Wüste. Seit 2 Wochen in Dyck, daher Gedanke an Aachen. In Paris immer stärker werdender Parteigeist und Devotion. Starke Abgrenzung der Gruppen, es gibt kaum noch gemäßigte Personen. Beklagenswerter ungezügelter Drang nach Reichtum. Diese Entwicklung erklärt sich aus den verschiedenen Krisen. Dadurch Emporkommen der Rothschilds und anderer. Ähnliche Entwicklungen in der Literaturwelt. Die Literatur spielt eine Nebenrolle. Editionen als momentan bevorzugtes Genre. Gegensätze der romantischen und der klassischen Schule und negatives Urteil der CdS über die Romantik. In Deutschland hat sich die Romantik durchgesetzt und passt zu dieser Sprache und dem Volk, aber nicht zu französischen Werken. Bitte um Neuigkeiten der T. Gespräche mit dem Zahnarzt Lemaire, der CdS behandelt hat, über T. Gespräche mit Mme de Sainte-Luce über T., die sie beim Kongress kennengelernt hat. Eine Tochter der Mme de Sainte-Luce ist mit dem General de Lucques [sic = Luigny] verheiratet, die andere mit M. Franchet. CdS liest die Memoiren von Las Cases und Omcar (oder Omcare), die ihre Meinung durcheinanderbringen. Nachfrage, ob T. die „Mémoires d'une jeune Grecque contre le prince régnant de Saxe-Cobourg” kennt. Entschuldigung der CdS für ihre Schrift und mehrfache Unterbrechung des Briefes.
Weitere Personen:
Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; Panam, Pauline, eigentl. Henriette Adélaïde; Lemaire, Monsieur (Zahnarzt in Paris); Luigny, Madame de; Luigny, général de; Gall, Dr. Franz Joseph; Las Cases, Emmanuel de ; Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette; Franchet d'Esperey, Henriette Laure, geb. Sainte-Luce-Oudaille
Schlagwörter:
Frankreich - Politik; Deutschland - Wahrnehmung; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Salon/Gesellschaften; Wohnen/Haushalt; Landleben/Provinzleben; Wirtschaft/Finanzen; Romantik
Vermerk:
Bestand:
Toulon
Verweise:
Abschrift: C11/S84/098-103 >

Zitierempfehlung:
C11/S85/365-369. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-006c?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.