Einzeldokument

CdS/89/090-091

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Pailliet, Jean Baptiste Joseph (Anwalt der CdS in Orléans, um 1829)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1841-11-10
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Au moment où je venais de faire partir la lettre que je vous ai écrite hier Monsieur, on est venu me dire que l’extrait mortuaire en question devait être légalisé à l’ambassade prussienne
Inhaltliche Stichpunkte:
Die Sterbeurkunde [von Pipelet] muss von der preußischen Botschaft beglaubigt werden. Bitte alles an Monsieur Drais, rue Dauphine in Paris, weiterleiten. CdS schickt P. Verse. Frage, ob er ihr Gedicht „Je mourrai comme j’ai vécu“ schon hat.
Weitere Personen:
Pipelet, Jean-Baptiste; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS)
Schlagwörter:
CdS: Je mourrai comme j’ai vécu (1837)
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/89/090-091. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-08gm?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.