Einzeldokument

CdS/83/078-080

Verfasser:
Jullien de Paris, Marc-Antoine
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1842-11-07
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse, je veux m’associer, quoique de loin, aux vœux, aux hommages, et aux manifestations
Inhaltliche Stichpunkte:
Geburtstagswünsche an CdS. Dank an CdS für SRD für den freundlichen Empfang auf Schloss Dyck. Begleitung durch Funck[e] und Janssens [sic] bis nach Furth, freundlicher Empfang durch die Damen Jan [Locquenghien] – Ähnlichkeit des Namens mit dem schwedischen Botschafter Löwenhielm. Unterkunft im Hotel de la Tournelle in Aachen auf Empfehlung von Félix de Francq, Besuch bei Geheimrat Ritz, Übergabe der Unterlagen von CdS. Besuch des Aubart [?]. Weiterreise nach Lüttich in Begleitung von Raoul-Rochette. Besichtigung der Universität und Hochschulen, Bewunderung der neuen Statue von Grétry. Eisenbahnfahrt nach Brüssel (3 Stunden), Philosophieren über das Leben und das Reisen. In Brüssel Treffen mit Quetelet, Reiffenberg, Stassart. Übergabe der Rezension aus dem „Moniteur“ über die „Oeuvres“ von CdS an Reiffenberg. Außerdem Übergabe an Jobard, Leiter des Museums. Eröffnungssitzung der Académie de Bruxelles, später auch der zwei Kammern. Gruß an Félix und Alexandre, an SRD und die Ehefrau von Félix. Lobender Aufsatz im „Courrier belge“ über J. und sein Werk.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Francq, Ozélie (Azélie), baronne de; Reiffenberg, Frédéric, baron de (Löwen/Louvain); Stassart, Goswin Joseph Augustin, baron de; Francq, Alexandre de; Quetelet, Adolphe; Janssen, Herr; Raoul-Rochette, Desiré; Grétry, André-Ernest-Modeste; Ritz, Wilhelm; Jobard, Marcellin; Aubard / Aubart, Monsieur; Funke, Wilhelm (Gartendirektor Dyck); Locquenghien, Frau von; Löwenhielm, Carl Axel
Orte:
Aachen; Brüssel; Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Lüttich/Liège; Furth
Schlagwörter:
Reise/Mobilität; Bildende Kunst; Technik/Fortschritt; Constance de Salm - Rezeption; Constance de Salm - Vermarktung; Pressespiegel/Rezeption; Gelehrte Gesellschaft; Belgien - Politik; Universität
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: CdS/62/094-096 >

Zitierempfehlung:
CdS/83/078-080. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-08e6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.