Einzeldokument

CdS/62/104-106

Verfasser:
Jullien de Paris, Marc-Antoine
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1843-10-08
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse, des embarras sans nombre ayant retardé l’envoi de mon n°2, je ne puis le laisser partir, sans y ajouter une seconde lettre de plus fraîche date.
Inhaltliche Stichpunkte:
Bitte um CdS’ Meinung über Js Projekt. Termin bei der Société philotechnique am 2. Oktober, Treffen mit Villenave Junior, Colombat de l’Isère, Montémont, Roux de Rochelle, Husson. Am 4. Oktober festliches Abendessen mit dem Botschafter von Griechenland General Coletti, der nach 8 Jahren zurückgerufen wird. Lob des Coletti. Beschreibung der Begeisterung der Gäste. J. wird von Graf Löwenhielm mit dem schwedischen Nordstern-Orden dekoriert und das Nationalinstitut der Vereinigten Staaten bittet ihn, Mitglied zu werden (dagegen will man ihn nicht in der französischen Académie des sciences morales et politiques). Sein Sohn Auguste hat den Oberon von Wieland ins Französische übersetzt, will als Redakteur für zwei Jahre nach Deutschland auswandern, Empfehlung Js bei den Professoren Charles Ritter und Bethmann-Hollweg in Berlin sowie Humboldt. Bitte an CdS, SRD möge auch ein Empfehlungsschreiben verfassen. Nächstes Jahr könnte er auch Dyck besuchen. Sohn Adolphe wird die Eisenbahngesellschaft von Orléans verlassen und sucht nach einer Frau. Sohn Alfred ist Architekt, großer Reisender, aber extrem kontaktscheu, hat sogar alle Empfehlungsschreiben Js verbrannt. Alphonse ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern, was ihn „gezähmt“ hat. Ange-Félix hat die Ecole polytechnique abgeschlossen, J. findet ihn apathisch. Zufriedenheit mit seiner Tochter, seinem Schwiegersohn und deren Kind. Kontaktaufnahme mit dem Präsidenten von Haiti, Boyer, der in Paris angekommen ist und mit dem er durch die „Revue encyclopédique“ schon lange in Kontakt ist. Beschreibung seiner Lage und seiner Situation in Jamaika, wo seine Frau eben gestorben ist. Reise mit einer Tochter des General Petion, seines Vorgängers auf Haiti [die genealogischen Darstellungen sind etwas unverständlich]. Mackau hat Boyer schon dreimal besucht. Besuch des O’Sullivan bei J., Gruß an CdS, Verlagsprobleme. Tod und Beerdigung des Ollon. Gruß an SRD, an die Baronin [Ozélie] de Francq, an Félix, an Funke, an Alexandre de Francq.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Francq, Ozélie (Azélie), baronne de; Humboldt, Alexander von; Villenave, Théodore; Francq, Alexandre de; Roux de Rochelle, Jean-Baptiste-Gaspard; Husson, Honoré Jean Aristide; Colombat de l'Isère, Marc; O'Sullivan, Daniel; Montémont, Albert; Wieland, Christoph Martin; Funke, Wilhelm (Gartendirektor Dyck); Coletti, General; Boyer, General Jean-Pierre (Gouverneur in Haiti); Jullien, Antoinette-Stéphanie (Tochter des Jullien de Paris, verh. mit Joseph-Philippe Simon gen. Lockroy); Lockroy, eigentlich Joseph-Philippe Simon ; Jullien, Adolphe (Ingenieur, Sohn des Jullien de Paris); Jullien, Alfred (Architekt, Sohn des Jullien de Paris); Jullien, Auguste (Zeitungsredakteur, Sohn des Jullien de Paris); Jullien, Alphonse (Mathematikprofessor, Sohn des Jullien de Paris); Jullien, Ange Félix (Sohn des Jullien de Paris); Lockroy, Edouard, eigentlich Edouard Simon; Löwenhielm, Carl Axel; Ritter, Carl; Bethmann-Hollweg, August von; Pétion, Alexandre; Lachenais, Marie-Madeleine, in 1. Ehe Pétion, in 2. Ehe Boyer; Mackau, Ange René Armand, baron de
Orte:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Orléans; Griechenland; Haiti; Jamaika; Amerika; Schweden
Schlagwörter:
Gelehrte Gesellschaft; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Ehe/Liebe
Vermerk:
Brief als "N°3" nummeriert.
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/62/104-106. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-08cb?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.