Einzeldokument

CdS/80/091-094

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Barbier, Antoine-Alexandre
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1821-05-12
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
6
Anfang des Briefes:
J’apprends avec le plus vif plaisir, Monsieur et ami, la nouvelle justice que l’on vient de vous rendre,
Inhaltliche Stichpunkte:
Glückwunsch an Barbier für seine Auszeichnung [Ehrenlegion]. Sorgen mit CdS‘ Pariser Haus: der Botschafter ist ausgezogen, sie möchte es verkaufen oder vermieten. Vorhaben, im Winter nach Paris zu reisen. Gesundheitsprobleme. Angst darüber, dass die Reise alte, schmerzliche Erinnerungen wachrufen könne, aber die Freundschaften werden andererseits heilsam sein. Aufenthalt ihres Bruders Théis in Paris; er ist Vormund ihrer Enkel. Familien- und Besitzangelegenheiten. Literarisches Vorhaben des Théis (über die Römer). Bitte um Nachrichten über den „Solitaire“ [Villenave?]. Besuch eines Literaten aus Köln, der Alt- und Neugriechisch spricht, aus der Athener Akademie, und Millin und Langlès kennt. Dieser Mann möchte nach Italien und Griechenland reisen: Wunsch SRds und CdS‘, auch eine solche Reise anzutreten. CdS hört viel Gutes über die „Nouvelle Biographie“: soll CdS einen Aufsatz schicken? Sie wird sich auf ihren letzten biographischen Aufsatz stützen. Frage über den Zaren von Russland. Kommentare über Spanien und Neapel (General Pepe) und die Haltung gegenüber Ausländern. CdS liest die Berichte über die Debatte in der französischen Kammer. Neue „Epître“: starkes Werk, erschöpft sie. Frage nach dem Umbau in Barbiers Haus.
Weitere Personen:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Alexander I., Zar von Russland; Pepe, Guglielmo; Francq, drei Enkel der CdS
Orte:
Russland; England; Italien; Neapel; Griechenland
Schlagwörter:
Ehrenlegion; Wohnen/Haushalt; Reise/Mobilität; Freundschaft; Gelehrte Gesellschaft; Constance de Salm - Vermarktung; Frankreich - Politik
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/80/091-094. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-08b6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.