Einzeldokument

CdS/20/105-106

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Villenave, Mathieu-Guillaume-Thérèse
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1830-12-10
Ausstellungsort:
Aachen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Monsieur Drais m’écrit, Monsieur, que vous êtes venu chez lui pour savoir de mes nouvelles
Inhaltliche Stichpunkte:
CdS in Aachen, auf die Weiterreise nach Paris wartend. Abhängigkeit der Weiterreise von politischer Situation in Belgien. Befürchtung, es könne zu Krieg zwischen Frankreich und Preußen kommen. Große Freude der CdS, nach Paris zurückzukehren. Gesundheitliche Besserung der Madame Waldor. Grüße an Tochter, Sohn und Ehefrau. Literarische Erfolge des Sohnes. Bitte um Briefe nach Aachen. PS: Erhalt guter Nachrichten aus Polen, Hoffnung auf Frieden.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Waldor, Mélanie, geb. Villenave; Villenave, Théodore
Orte:
Polen; Belgien
Schlagwörter:
Krieg/Konflikt; Europa - Politik
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/20/105-106. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-08a9?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.