Einzeldokument

CdS/17/254-255

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1838-08-11
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Je n’entends point parler de toi, cher frère, je pensais que tu m’écrirais un mot
Inhaltliche Stichpunkte:
Bedauern über ausbleibende Briefe des T. Dessen Reise nach Leipzig [zu seinem Sohn Charles]. Ankunft der CdS und SRDs in Paris nach beschwerlicher Reise. Bitte um Berichte aus Leipzig. Gesundheit der Ehefrau des T. Grüße. PS: Grüße auch von SRD. Bedauern, dass T. keinen Zwischenhalt in Dyck eingelegt hat. Félix’ Gesundheit.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Théis, Anne Marguerite de, geb. de Saint-Mars (Frau des Bruders der CdS); Théis, Joséphine de, verh. Saint-Cricq, gen. Finette
Orte:
Leipzig
Schlagwörter:
Deutschland - Wahrnehmung; Reise/Mobilität
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/17/254-255. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-0872?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.