Einzeldokument

CdS/17/073-074

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1832-04-02
Ausstellungsort:
Aachen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Il y a déjà quelques jours que j’ai reçu ta lettre, cher frère, et j’y aurais répondu à l’instant
Inhaltliche Stichpunkte:
Meldung, wonach T. entlassen worden sei, hat sich als falsch erwiesen. CdS’ Erstaunen über die Tatsache, dass weder Adolphe noch T. in ihren Schreiben [CdS/71/074-076] Bezug nehmen auf CdS’ Klagen aus dem letzten Brief, auf die sie eine Antwort erbeten hatte. Angst vor möglicher Zensur? Bitte um Auskunft. Erinnerung an vergangene Missverständnisse, die zu schweren Konflikten zwischen beiden geführt haben. Enttäuschung über Ts scheinbare Gleichgültigkeit. [Fortsetzung 1832-04-06:] Ausbreitung der Cholera in Paris. Bitte um Briefe. SRDs botanische Arbeiten, Dank an T. für Liste seiner Pflanzen. Ausbreitung der Cholera über die französischen Grenzen hinaus?
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Théis, Adolphe de
Schlagwörter:
Cholera; Freundschaft; Botanik/Gartenkunst; Familie/Familienrecht; Alter/Jugend
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/17/073-074. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-084k?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.