Einzeldokument

CdS/17/024-025

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1830-10-30
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Cher frère, je n’entends point parler de toi; que deviens-tu?
Inhaltliche Stichpunkte:
Bitte um Nachrichten von T.s neuer Position in Limoges. Alter. Verspätete Abreise aus Dyck wegen Krankheit. Vielfältige Verpflichtungen in Dyck. Reise nach Paris angesichts der politischen Entwicklung diesmal nicht durch Belgien, sondern über Metz. T.s Urteil zu Ereignissen in Belgien? Mögliches Übergreifen der Aufstände auch auf preußisches Gebiet. Zusammenzug von Truppen.
Weitere Personen:
Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; Wilhelm I., König der Niederlande
Orte:
Metz; Limoges
Schlagwörter:
Belgien - Politik; Wohnen/Haushalt; Alter/Jugend
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/17/024-025. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-083v?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.