Einzeldokument

CdS/16/090-092

Verfasser:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1825-11-23
Ausstellungsort:
Laon
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Chère soeur, je me hâte de répondre à ta lettre que je viens de recevoir. Nous étions à déjeuner
Inhaltliche Stichpunkte:
Sorge wegen Sturz der CdS. Dank für Brief des Drais und dankbare Annahme der Hilfe von Parisot und Jullien (und der CdS). Ts Brief an Lemontey. Bezugnahme auf einen Streit zwischen T. und CdS. Versicherung seiner Zuneigung. Vertrautheit mit CdS, die er seit seiner Reise nach Dyck vermisst. Erklärung, warum er diesen Punkt erst jetzt anspricht. Positive Artikel über Ts Romane in der „Gazette de France“ und im „Drapeau blanc“. Ts Versicherung, dass er guter wie schlechter Kritik gelassen gegenübersteht.
Weitere Personen:
Lémontey, Pierre-Édouard; Jullien de Paris, Marc-Antoine; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Simon(s), Mademoiselle; Parisot, Monsieur
Schlagwörter:
Freundschaft; Briefpartner/Werk
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C04/S29/093-095 >

Zitierempfehlung:
CdS/16/090-092. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07zs?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.