Einzeldokument

CdS/32/018-019

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Prous, Henry
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1816-10-30
Ausstellungsort:
Aachen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je ne veux pas, Monsieur, que vous alliez penser que j'oublie dans le plaisir
Inhaltliche Stichpunkte:
Beteuerung der CdS, dass sie trotz der Vergnügungen (angenehme Gesellschaft, Theater, attraktiver Deutschlehrer) in Aachen P. nicht vergisst. Angenehmer Aufenthalt der CdS bei Hompesch. Genesung des SRD durch die Aachener Bäder. Vergnügen der CdS. Zusammentreffen der CdS mit Belderbusch und dessen Berichte aus Paris. Misshandlung der Mme Gai durch betrunkene Soldaten auf dem Land. Geplante Abreise gegen den 6. [November]. Mangelnde Konzentration durch Musik unter dem Fenster der CdS.
Weitere Personen:
Gay, Sigismond, baron de Lupigny; Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Hompesch-Rurich, Johann Baptist Ludwig Graf von (1759-1833), Vater von Hermann Philipp; Wimers, Herr (Hausangestellter auf Schloss Dyck); Belderbusch, Graf von; Gay, Sophie, baronne de Lupigny, geb. Nichault de la Valette
Orte:
Aachen
Schlagwörter:
Musik; Militär; Stadtleben
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C08/S65/103-105 >; Abschrift: C06/S43/147-148 >

Zitierempfehlung:
CdS/32/018-019. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07zc?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.