Einzeldokument

CdS/19/129-130

Verfasser:
Martini, Jean Paul Égide, eigentl. Johann Paul Ägidius Martin bzw. Schwarzendorf
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
0000-00-20
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Madame, de crainte qu'il ne soit trop tard mardi et ne
Inhaltliche Stichpunkte:
Unmöglichkeit eines morgigen Besuchs, daher schreibt M. einen Brief bezüglich des M. Mar... [Abkürzung] und bittet um Antwort. Klagen der CdS, dass dieser ihrer Tochter nicht genügend den Hof macht. Eventuelle Unsicherheit des M. Mar, ohne Einladung zu CdS zu kommen, und Bedauern über Absage der CdS. Guter Charakter und berufliche Situation des Mar (Staatsanwalt). Wenn CdS ihn nicht sehr freundlich empfangen kann, sollte sie es lieber gar nicht tun. Einen erneuten Kummer könnte Mar nicht aushalten. Ms Rat an CdS, in einer solch wichtigen Angelegenheit nicht zu schmollen und nichts zu überstürzen. CdS soll ihm sagen, was er tun soll.
Weitere Personen:
Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette; Marchangy, Louis Antoine François Émilien (Ehekandidat 1812 für Minette)
Schlagwörter:
Freundschaft
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C09/S73/319-321 >

Zitierempfehlung:
CdS/19/129-130. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07y5?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.