Einzeldokument

CdS/19/111-112

Verfasser:
Martini, Jean Paul Égide, eigentl. Johann Paul Ägidius Martin bzw. Schwarzendorf
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
0000-00-25
Alternative Datierung:
lundi; [beendet] 26
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Madame, je réponds sur le champ à votre lettre que
Inhaltliche Stichpunkte:
Bedauern über lange Abwesenheit der CdS. Hoffnung, CdS nächstes Jahr in Dyck besuchen zu können. Aufführung der Totenmesse des M. Verspäteter Druck des Werkes. Dadurch Besuch eines Gerichtsvollziehers bei Le Duc. Händezittern des M. genauso wie der CdS bei Niederschrift von Briefen. Zusammentreffen mit dem Bruder der CdS und Adolphe. Gewitter im Rheinland. Nach seinem Tode bei Grétry aufgefundene lückenhafte Totenmesse. Geplante Hommage an Grétry (Aufführung in der Oper, Künstler und Kostenübernahme des Théâtre Feydeau) und verschiedene Vorschläge (Jommelli, Mozart). Auf Nachfrage erfährt M., dass nicht das Théâtre Feydeau, sondern gegebenenfalls die Familie für eine solche Feierlichkeit zuständig wäre.
Weitere Personen:
Napoléon Ier Bonaparte, Kaiser der Franzosen; Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Cherubini, Luigi; Théis, Adolphe de; Jommelli, Niccolò; Mozart, Wolfgang Amadeus; Grétry, André-Ernest-Modeste; Leduc, A. (Verleger)
Schlagwörter:
Musik
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C09/S73/270-272 >

Zitierempfehlung:
CdS/19/111-112. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07xu?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.