Einzeldokument

CdS/34/027-029

Verfasser:
Salis, Sophie de, verh. baronne de Triqueti
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1798-09-09
Alternative Datierung:
23 fructidor [an VI]
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
5
Anfang des Briefes:
Il est bien vrai, Madame, que je m'appercevais [sic] depuis quelque tems de votre silence, mais je respectais trop vos occupations
Inhaltliche Stichpunkte:
Freude über Briefe und Ratschläge der CdS. Zusendung des Anfangs eines neuen Werks. Unzufriedenheit mit ihren Versen und Bitte um Kritik. Bitte um Einzelheiten zu einer Bemerkung der CdS über ein Zitat aus den Memoiren von Gibbon. Bitte um Ratschläge, wie sie mit dem Italienischlernen fortfahren soll. Wunsch und hohe Erwartungen eines ersten Zusammentreffens mit CdS in Paris. Frage ihrer Mutter an CdS, ob S. schon die „Essais“ von Montaigne lesen kann. Studium der Grammatik nach Condillac auf Anraten der CdS. S' Erkrankung seit ihrem letzten Brief, daher geringe Fortschritte ihrer Arbeit. Bitte um Verständnis für ihre schwachen Verse. Lektüre der „Éloge de Sédaine“ und Wunsch, alle Werke der CdS zu kennen. Freude am Singen der „Romances“
Weitere Personen:
Condillac, Étienne Bonnot de; Gibbon, Edward; Montaigne, Michel de
Schlagwörter:
CdS: Romances (1798); Briefpartner/Werk; CdS: Éloge historique de M. J. Sedaine (1797)
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C04/S20/062-065 >

Zitierempfehlung:
CdS/34/027-029. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07sv?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.