Einzeldokument

CdS/62/021-024

Verfasser:
Jullien de Paris, Marc-Antoine
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1838-01-23
Alternative Datierung:
1838-01-25 [Fortsetzung]
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Aachen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
6
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse, j’aurais été inquiet de votre long silence, sans les nouvelles indirectes que j’avais souvent l’occasion de recevoir de vous par vos amis de Paris,
Inhaltliche Stichpunkte:
Dank für den Brief vom 18. Januar, der Js Sorgen vertreibt. CdS hat ein neues Werk vervollständigt [= „Je mourrai comme j'ai vécu“?], Dyck verlassen, Aachen erreicht. Baldige Ankunft in Paris, wo alle Freunde sie erwarten. Abendessen bei Jomard mit den Ladoucettes (Vater und Sohn), Depping, Montémont, Roger. Extrem kalter Winter, der kälteste seit 1829, viele Sterbefälle und Arbeitslosigkeit wegen Unterbrechung von Bauarbeiten. Mangel an richtigen Wohlfahrtsorganisationen. Brandkatastrophen; Théâtre italien in Paris, Kaiserpalast in Petersburg, u.a. Börse in London. Politik schläft und die Reichen gehen weiterhin auf Bälle, im Tuilerienpalast oder Botschafterresidenzen. Hofball mit über 3000 Gästen. Beschreibung der Theateraktivitäten, Entwicklung der Musik und des Gesangs dank des Einflusses Deutschlands. Kommentare über die Lage in verschiedenen Ländern: Lage in Spanien, Kölner Wirren, Gesundheitsbeschwerden des preußischen Königs und Folgen („statu quo de paix armée“: Wunsch nach echtem Frieden mit starken Persönlichkeiten an der Spitze der Staaten), Kanada und England sowie Vereinigte Staaten; Griechenland und König Otto, Ägypten, Italien, Entwicklung eines Nationalgedankens in Deutschland. Haltung Frankreichs, oberflächlich und arrogant, will sich in alles einmischen. [Fortsetzung am 25. Januar als „7 bis“:] Kommentar über das Theaterstück „Caligula“ von Alexandre Dumas, das J. am Théâtre français gesehen hat und schrecklich findet, Symbol der Dekadenz im französischen Theater. J. ist anscheinend sehr schlecht gelaunt und wütet gegen alles.
Weitere Personen:
Depping, Georges-Bernard; Dumas, Alexandre; Ladoucette, Jean Charles François, baron de; Montémont, Albert; Jomard, Edme François; Ladoucette, Monsieur de (Sohn des Jean Charles François); Roger, Jacques-François, baron; Wittelsbach, Otto von, König von Griechenland
Orte:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Köln; Paris; London; Preußen; Sankt Petersburg; Ägypten; Amerika; Kanada
Schlagwörter:
Theater; Deutschland - Politik; Frankreich - Politik; Deutschland - Wahrnehmung; Musik; Religion/Kirche; Freundschaft; CdS: Je mourrai comme j’ai vécu (1837); Krieg/Konflikt; Frankreich - Wahrnehmung; Italien - Politik; Spanien - Politik; Griechenland - Politik; Gesellschaftliches Leben; Nationalismus; Wohltätigkeit/Soziale Einrichtungen; England - Politik; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Romantik
Vermerk:
Als " N°7 und 7 bis " nummeriert.
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/62/021-024. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07px?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.