Einzeldokument

CdS/02_6/247-248

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Hompesch-Rurich, Graf Herrmann Philipp von (1797-1857)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1836-09-18
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Jusqu’à présent, mon cher Herrmann, je n’ai pas eu le courage de vous écrire;
Inhaltliche Stichpunkte:
Anteilnahme an Tod der Gräfin Hompesch, Herrmanns Mutter. Hompesch als CdS’ einzige und langjährige Freundin in Dyck. Eintreffen Théophils noch vor dem Tod seiner Mutter. Beileidsbekundung auch an Ehefrau und Bruder weitergeben. Schwache Gesundheit der CdS. Einladung nach Dyck. Reise nach England? PS: SRDs Rückkehr aus Köln.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Hompesch-Rurich, Théophile Antoine Guillaume von (1800-1854, Bruder von Herrmann Philipp); Hompesch-Rurich, Octavia Philippine von (Ehefrau Hermann Philipps); Hompesch, Thérèse-Angélique, Gräfin von, geb. von Aarschot-Schoonhoven
Orte:
Köln; England; Rurich (Schloss), Gde. Hückelhoven
Schlagwörter:
Tod/Trauer
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_6/247-248. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07f6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.