Einzeldokument

CdS/02_6/245-247

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Maleszewski, comtesse de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1836-09-18
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Il y a longtemps, Madame, que je me propose de vous écrire;
Inhaltliche Stichpunkte:
Bedauern, nicht früher geschrieben zu haben. Krankheit nach Ankunft in Dyck. Sorge der CdS wegen ausbleibender Briefe der M. Zuviel Arbeit der M.? Besuch in Dyck. Freundschaft zu den Nachbarn Maison und Ehepaar Caille. Kreuz der Ehrenlegion für Monsieur Caille. Reise des preußischen Thronfolgers ins Rheinland. Positives Urteil des preußischen Königs zu CdS „Pensées“, die er in seiner „freien Zeit“ lese. Dank für M.s handschriftliche Briefe. Grüße von SRD und Félix.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Maison, Madeleine, geb. Weydold (Ehefrau des Nicolas Joseph); Friedrich Wilhelm IV., König von Preußen; Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; Maison, Joseph, vicomte (Sohn des Nicolas Joseph); Maison, général, später maréchal Nicolas Joseph; Caille, Monsieur; Caille, Madame
Orte:
Köln; Langwaden
Schlagwörter:
CdS: Pensées (1829, 1835, 1846)
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_6/245-247. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07f5?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.