Einzeldokument

CdS/02_6/229-230

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Ladoucette, Jean Charles François, baron de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1836-08-15
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Votre lettre m’a fait grand plaisir, mon cher voisin de Paris.
Inhaltliche Stichpunkte:
Dank für Brief. L.s Ernennung zum Abgeordneten. L.s Bericht aus Plombières (Kuraufenthalt). Intrige und Heuchelei als Zeichen der Zeit. Kein Aufenthalt in Aachen aus Furcht vor schmerzhaften Erinnerungen. Reise nach Paris im November, in Begleitung SRDs. Geschäftliche Angelegenheiten. Arbeit an ihren Memoiren, darin enthalten Würdigung aller Weggefährten. Erhalt eines Briefs des preußischen Königs nach Zusendung der „Pensées“. Politisch sehr ruhige Zeiten in Preußen. Félix‘ Reise den Rhein entlang, L.s Auftrag für ihn. Bitte um Nachrichten.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Humboldt, Alexander von; Friedrich Wilhelm III., König von Preußen
Orte:
Aachen; Koblenz; Plombières-les-Bains; Mainz
Schlagwörter:
CdS: Pensées (1829, 1835, 1846); CdS: Mémoires (Publikationsvorhaben); Deutschland - Politik
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_6/229-230. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07ev?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.