Einzeldokument

CdS/43/213-215

Verfasser:
Ménard, Monsieur (Notar in Paris?)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1789-01-24
Alternative Datierung:
1789-01-26 (Fortsetzung)
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Étrennes à Constance : Une étrenne frivole à la docte Uranie / peut-on la présenter ? oh ! très bien, j’en réponds/
Inhaltliche Stichpunkte:
Huldigungsverse für CdS, die wie „Urania“ alles liebt und kann. Pipelets Vater lenkt ein: die Hochzeit sollte spätestens im Mai oder Juni stattfinden . Pipelet und CdS haben „tric-trac“ mit verbundenen Augen gespielt. Fortsetzung am 26.: Danke für Zusendung von Fabeln, das erste Stück ist nicht gut. Kommentar über die bevorstehende Eheschließung, er hofft, dass die Ehe halten wird. Verse „Ratschläge für Mädchen“, die er Théis schicken wird. CdS scheint nicht mehr mit ihm Schach spielen zu wollen.
Weitere Personen:
Pipelet, Jean-Baptiste; Théis, Marie Alexandre de (Vater der CdS); Pipelet, François (Großvater von Minette)
Schlagwörter:
Constance de Salm - Rezeption; Ehe/Liebe; Spiel; CdS: Frühe Werke, unterschiedliche (vor 1794)
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/43/213-215. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-07dn?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.