Einzeldokument

CdS/02_6/079-080

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Raboteau, Paul Étienne
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1835-06-29
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Depuis 3 mois, Monsieur, j’ai bien souvent pensé à vous écrire et à adoucir mes peines
Inhaltliche Stichpunkte:
Brief an R., um ihren Schmerz nach Constants Tod zu lindern – genau wie vor fünfzehn Jahren [nach Minettes Tod] durch die Briefe an seinen Vater. Verzweiflung und tiefe Trauer um Constant. Verantwortung für ihre Familie erhält sie am Leben. Wiederaufnahme der Korrespondenzen. Dank für zwei Briefe und Anteilnahme. Besuch des Monsieur Drais bei R. mit Einzelheiten zum Tod des Constant. Trauer. Glückwunsch zur Geburt eines Kindes. Bitte um Nachrichten.
Weitere Personen:
Francq, Félix, baron de; Francq, Constant de; Francq, Alexandre de; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Schlagwörter:
Tod/Trauer
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_6/079-080. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-0790?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.