Einzeldokument

CdS/02_6/070-071

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Laya, Aglaé, in zweiter Ehe Comte
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1835-06-13
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je reçois à l’instant, Madame et amie, une lettre de Monsieur Drais qui m’apprend qu’il vous a rencontré
Inhaltliche Stichpunkte:
Ls Erkundigung nach CdS’ Befinden bei Drais. Tiefe Trauer der CdS, erst allmählich Wiederaufnahme der Korrespondenzen mit ihren Freunden. Dank für Briefe. CdS’ Verantwortung für die beiden noch lebenden Enkel, ihre sehr enge Beziehung zu Constant. Die Zeit wird die Wunden nicht heilen, sie aber erträglicher machen. Zwei Schicksalsschläge (Minette, Constant). Ls Familie, ihre neue Veröffentlichung – Näheres dazu in den nächsten Briefen oder beim Wiedersehen in Paris. Zeitpunkt der Reise nach Paris noch unklar. Grüße von SRD.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Francq, Constant de; Francq, Alexandre de; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Schlagwörter:
Tod/Trauer; Freundschaft
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_6/070-071. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-078p?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.