Einzeldokument

CdS/02_6/065-066

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Jullien de Paris, Marc-Antoine
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1835-05-13
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Jusqu’à présent, Monsieur, j’ai été tellement accablée par la douleur, que je n’ai pas eu le courage de reprendre mes correspondances
Inhaltliche Stichpunkte:
Schrittweise Wiederaufnahme der Korrespondenzen nach dem Tod des Constant. Trost durch Briefe ihrer Freunde. Dank für Anteilnahme. Sensibilität und Warmherzigkeit als höchstes charakterliches Gut. Keine Einzelheiten zu den Todesumständen. Dyck als Ort der Trauer besser geeignet als Paris. Bitte um Briefe. Grüße von SRD. PS: Erlebnisse um Constants Tod haben Félix sehr mitgenommen. Langsame Besserung seiner angeschlagenen Gesundheit, großer Trost für CdS. Sehr positive Charakterisierung des jüngsten Enkels.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Francq, Constant de
Schlagwörter:
Freundschaft; Tod/Trauer
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_6/065-066. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-078i?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.