Einzeldokument

CdS/02_5/280-282

Verfasser:
Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1834-12-14
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse, je ne reviens sur ce que j’ai eu l’honneur de vous mander
Inhaltliche Stichpunkte:
Unter Umständen könnte die Drucklegung der Werkausgabe doch früher beginnen, dem Wunsch der CdS entsprechend, dann aber mit den alten Druckvorlagen. Simard, Begründer der Société universelle d’utilité publique, hat CdS eine umfangreiche Broschüre zukommen lassen. Fory Präsident dieser Gesellschaft. Monatlich erscheinendes Organ dieser Gesellschaft. Möglichkeit der finanziellen Beteiligung, um den Titel eines „protecteur“ zu erhalten. Unterstützung unter anderem durch den Herzog von Württemberg. Abschied des Monsieur Canot. Aussagen des Bruders der CdS in seinem letzten Brief haben Irritation und Unverständnis hervorgerufen. Unterschiedliche politische Ansichten der Geschwister. Ds Vermutung, der „religiöse und aristokratische Fanatismus“ stamme von Théis‘ Ehefrau, CdS’ Schwägerin, die ihren Mann dominiere. Hinterhältiger Charakter der Nichte, Théis‘ Tochter (Joséphine?). Hingegen ehrliche Anerkennung des literarischen Talents der CdS durch ihren Bruder. Plan der Familie Théis, künftig die Sommer in Aventure und die Winter in Paris zu verbringen. Zu diesem Zweck Anmietung einer Wohnung. Constants Genesung, gute Gesundheit der CdS, Vorfreude auf Wiedersehen in Paris.
Weitere Personen:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Francq, Constant de; Fossé-Darcosse, François Barthélémy Thérèse Émilien; Württemberg, Herzog von; Canot / Canaux, Monsieur (unklar ob Vertrauensmann der Salm-Dyck oder/und Cousin der Francq?); Théis, Anne Marguerite de, geb. de Saint-Mars (Frau des Bruders der CdS); Théis, Joséphine de, verh. Saint-Cricq, gen. Finette; Darcosse (Siehe Fossé-Darcosse)
Orte:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Schlagwörter:
Buchhandel/Verleger; CdS: Édition générale bzw. oeuvres choisies (Publikationsvorhaben ab 1825); Gelehrte Gesellschaft; Wohnen/Haushalt; Familie/Familienrecht
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_5/280-282. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-0771?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.