Einzeldokument

CdS/67/031-033

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger (Transkript):
Messieurs Gudjet et Duval
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1836-06-25
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Empfängerort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Entwurf
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
J’étais sur le point de quitter Paris, Monsieur, lorsque j’ai reçu votre dernière lettre
Inhaltliche Stichpunkte:
Empfang des letzten Briefes, als CdS gerade Paris verlassen musste und wegen Krankheit zwei Wochen erst später abreisen konnte. Missverständnis, Amaury Duval hat CdS nur einen Teil davon erzählt. Anscheinend soll der Empfänger [Monsieur Gudjet?] des Briefes CdS im Jahr 1814 oder 1815 in Dyck besucht haben und sie soll ihn schlecht oder gar nicht empfangen haben. Sie kann sich so etwas nicht vorstellen: das ist nicht ihr Stil, und außerdem hätte sie sich so gefreut, einen Franzosen zu empfangen, der zudem ein Verwandter von zwei guten Freunden ist. In Brüssel übernachtet sie außerdem auf ihrer Durchreise seit 30 Jahren eher im Hotel de Flandres oder d’Angleterre [und nicht im Hotel Bellevue].
Weitere Personen:
Duval, Amaury, eigentl. Charles-Alexandre-Amaury Pineux
Orte:
Brüssel; Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Schlagwörter:
Gesundheit/Krankheit; Reise/Mobilität
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/67/031-033. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-0759?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.