Einzeldokument

CdS/46/100-101

Verfasser:
Pugnet, Monsieur
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1811-07-06
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Centurie de Nostradamus, trouvée dans une vieille maison de la rue d’Argenteuil. Plaisir aura, jamais repos/
Inhaltliche Stichpunkte:
Es ist eine (laut P.) authentische Weissagung von Nostradamus in einem alten Haus in der Rue d’Argenteuil gefunden worden. P. war kurz bei CdS. Er hat vergeblich nach einem Krankenwärter gesucht, der sich um Charlotte kümmern kann, und hat doch entschieden, sie in der Pflege von Madame Sarthier zu belassen. Haushaltsangelegenheiten. Charlotte geht es sehr schlecht, sie weint häufig und erzählt viel von CdS, Minette und SRD. Beunruhigung Ps über die Kosten, die diese Krankheit verursacht.
Weitere Personen:
Charlotte (Hausangestellte von CdS in Paris); Dupé, Dr.; Sarthier, Madame; Leroy (de Bacre?), Madame; Nostradamus, eigentl. Michel de Nostredame; Jaillot, Mademoiselle
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Wirtschaft/Finanzen; Wohnen/Haushalt; Gesundheit/Krankheit
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/46/100-101. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-073p?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.