Einzeldokument

CdS/43/141-143

Verfasser:
Ménard, Monsieur (Notar in Paris?)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1788-03-14
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Pour la gloire, votre domaine, / Partez, mon brave capitaine ; / et rendez-vous (l’ordre est précis) / du 43 au 26.
Inhaltliche Stichpunkte:
Fortsetzung des Schachspiels. Verse des Ménard. Dank für Lob seiner Chansons. Kritik des „Museums“ durch Minister Brienne, wo Simon de Troyes seinen „Dialogue entre un provincial et un libraire“ vorgetragen hat, weil das Werk die Rehabilitierung der Protestanten lobt. Ebenfalls kritische Haltung der Sorbonne. Demoustier wurde in seinem Gedicht „Le Siège de Cythère“ als zu freizügig bezeichnet. Im Publikum sollen Mitglieder der Académie française gewesen sein, die auch den Vorträgen kräftig zugestimmt haben. Gruß an die Eltern. M. hat Schwierigkeiten, Cailleau anzutreffen. L’Aventure ist ein ruhiger Ort, weit von den kleinlichen Disputen, die sich in der Hauptstadt abspielen. CdS erhält bald Nachrichten von Pipelet. Die Theaterpartie ist nicht so gut gelaufen, denn Pipelet Vater und Bruder waren nicht gesprächig. Nachfrage nach dem [Gitarren-]Buch. Ménard hat Lieder vorgetragen.
Weitere Personen:
Pipelet, Jean-Baptiste; Théis, Marie Alexandre de (Vater der CdS); Théis, Anne Marie de, geb. Quillau (Mutter der CdS); Gelhay, Familie; Demoustier, Charles-Albert; Porro, Pierre-Jean; Loménie de Brienne, Etienne-Charles de; Pipelet, François (Großvater von Minette); Cailleau, André-Charles (Verleger und Drucker); Pipelet, Monsieur (Rechtsanwalt ?, Bruder des Jean-Baptiste, gleich Pipelet de Montizeaux?); Simon de Troyes, eigentlich Edouard-Thomas Simon
Orte:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Schlagwörter:
Gelehrte Gesellschaft; Musik; Religion/Kirche; Aufklärung; Briefpartner/Werk; Spiel; Universität
Vermerk:
Schriftliche Anmerkung (Zahlen über das Spiel) der CdS
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/43/141-143. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-073g?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.