Einzeldokument

CdS/43/128-130

Verfasser:
Ménard, Monsieur (Notar in Paris?)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger (Transkript):
Théis, Marie Alexandre de (Vater der CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1788-01-23
Alternative Datierung:
1788-01-24, 1788-01-25 (Fortsetzung)
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
A vous trois mes amis. Je suis bien enrhumé, et malgré cela je suis de tout mon cœur votre serviteur.
Inhaltliche Stichpunkte:
Brief an die gesamte Familie de Théis sowie Fortsetzung des Schachspiels. Ménard wird den Buchhändler und Drucker Cailleau erst am Samstag sehen, und somit erst dann die Gerusalemme liberata [von Torquato Tasso] bekommen können. Empfehlung der Texte von Demoustier (Autor der „Lettres à Emilie“) sowie eines „Cantique maçonnique“ [von Ménard? – wahrscheinlich im Almanach des Grâces]. Literarische Kommentare über „Emilie“: Verbesserungsvorschläge.
Weitere Personen:
Tasso, Torquato; Théis, Marie Alexandre de (Vater der CdS); Théis, Anne Marie de, geb. Quillau (Mutter der CdS); Demoustier, Charles-Albert; Cailleau, André-Charles (Verleger und Drucker)
Schlagwörter:
Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Freimaurerei; Briefpartner/Werk; Spiel
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/43/128-130. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-073b?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.