Einzeldokument

CdS/46/090-092

Verfasser:
Pugnet, Monsieur
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1811-06-06
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Me voilà, Madame, ou me voici, moitié réveillé, moitié endormi;
Inhaltliche Stichpunkte:
Geldangelegenheit (M. Drais). P. hat Martini einen Brief von CdS gegeben. Er schickt ihr auch ein Paket zu. CdS hat Minette dazu angestiftet, einen Brief an eine gewisse Mademoiselle D. zu schreiben. Überlegung Ps, dass das Schreiben des Briefes gewiss nicht einfach war. Haushaltsangelegenheiten (Charlotte), Besucher, Gartenarbeiten, es gab starke Hagelschauer und vieles ist dadurch kaputtgegangen, Pflanzen aber auch Glasfenster in CdS‘ Wohnung.
Weitere Personen:
Martini, Jean Paul Égide, eigentl. Johann Paul Ägidius Martin bzw. Schwarzendorf; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Amaury-Duval, Eugène-Emmanuel Pineux; Charlotte (Hausangestellte von CdS in Paris); Dupé, Dr.; Pelzer, Herr
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Briefpartner/Werk; Wirtschaft/Finanzen; Wohnen/Haushalt
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/46/090-092. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-0733?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.