Einzeldokument

CdS/43/015-016

Verfasser:
Ménard, Monsieur (Notar in Paris?)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1786-11-12
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je vous pardonne volontiers, ma chère amie, la brièveté de votre lettre
Inhaltliche Stichpunkte:
Kurzer Brief der CdS an Ménard, längerer an Pauline (dessen Tochter). CdS schreibt mühelos. Angenehmer Aufenthalt auf dem Land. M. fragt nach einem Lied, das Vater Théis ihm irgendwann mal vorgesungen hat: das Thema war ein Chansonnier, der kurz vor seinem Tod komponierte, um zu sterben, wie er gelebt hatte. Er bittet um das Lied und dessen Autor, sowie das Lied über die Hirtin, die für einen Kuss 30 Schafe verlangte. Weiterführung des Schachspiels.
Weitere Personen:
Théis, Marie Alexandre de (Vater der CdS); Ménard, Mademoiselle (Pauline?), verh. Granger
Schlagwörter:
Musik; Spiel
Vermerk:
Schriftliche Anmerkung (Zahlen über das Spiel) der CdS
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/43/015-016. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06v0?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.