Einzeldokument

CdS/02_3/209-210

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Pougens, Charles de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1827-10-20
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Voilà plus de six mois, Monsieur, que je vous dois une réponse et un remerciment [sic], et j’en suis si confuse que je ne sais par où commencer
Inhaltliche Stichpunkte:
Bedauern über späte Antwort auf seinen Brief. Dank für hervorragenden Text, den auch SRD gelesen hat. Lob seiner Kenntnis der menschlichen Gefühlswelt. Ankündigung ihres neuen Werks, das sehr analytisch und damit eher untypisch für CdS als Frau geraten ist. Schwierigkeiten der CdS, ein geeignetes Internat für ihre Enkel zu finden. Entscheidung für eine Schule in Brüssel, wo die Enkel mehrere Jahre bleiben sollen. Zahlreiche, auch längere Besuche in Dyck. Wiederaufnahme der Korrespondenzen nach längerer Pause. Rückkehr nach Paris im November, in Begleitung SRDs.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, drei Enkel der CdS
Orte:
Brüssel
Schlagwörter:
Weibliche Autorschaft; CdS: Des Allemands comparés aux Français (1826?); Briefpartner/Werk
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_3/209-210. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06uj?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.